Standortbestimmung


Wilhelm Klingholz, Jg. 42
______________________________________________________________

Der entscheidende Anstoß: 1961 auf dem Weg zu Zen und Kunst: Schüler meines geliebten Lehrers Heinz Butz, München.

Heinz Butz

Späterer Berufsweg: Kunstlehrer, Ausbildungslehrer und 10 Jahre lang Seminarleiter in der Lehrerfortbildung.

Der große Crash: „Oh du lieber Augustin, …!“. Die Lektion des Loslassens. Intensive Therapie und Selbsterfahrung. Ausgangspunkt war die in den siebziger Jahren wohl intensivste Therapieform: die Primärtherapie nach Arthur Janov.

Dr. Klaus Contag

Ich machte meine Therapie an der Poliklinik für Primärtherapie und humanistische Psychotherapie in Bad Wurzach. Nach Abschluss meiner Therapie wurde mir von Dr. Klaus Contag, dem Leiter der Poliklinik, angeboten, bei ihm die Ausbildung zum Primärtherapeuten zu absolvieren. Als ich 1981 meine Therapieausbildung beendet hatte, beendete ich auch mein Beamtendasein und arbeitete als Primärtherapeut, Gruppen- und Ausbildungsleiter am Institut für humanistische und transpersonale Psychotherapie und als Co-Leiter der Poliklinik. In diesen Jahren machte ich noch eine Ausbildung zum Certified Postural Integrator (tiefe Bindegewebsarbeit nach Jack Painter), da ich sah, wie schwierig für viele Klienten der Weg zu ihren Gefühlen war, wenn sie den Kontakt zu ihrem Körper verloren hatten. Außerdem beschäftigte ich mich intensiv mit Rebirthing, Gruppendynamik, Familien-, Gestalt- und Gesprächstherapie und der Transaktionsanalyse. Zusätzlich bekamen Selbsterforschung und Meditation in meiner Arbeit und natürlich für mich selbst einen immer höheren Stellenwert.

Seit 1985 arbeite ich in eigener Praxis in Hamburg (Primal-Praxis). „Primal-Therapy“ (Primärtherapie) ist nach wie vor ein Schwerpunkt meiner Arbeit. Eine Zusatzausbildung in Deep Draining (biodynamische Körperarbeit) bei Gerda Boyesen vertiefte den körperorientierten Ansatz, die Ausbildung zum Reiki-Lehrer den energetischen. Hinzu kamen Erfahrungen u.a. mit NLP, Kinesiologie, Huna, Aura- und Chakrenarbeit, Focusing, Enneagramm und The Work und eine Ausbildung in „Access to Innate“ (Zugang zum Angeborenen) bei Dr. Douglas Diehl und Cordula Wegner.

In all den Jahren meiner Arbeit als Therapeut sah ich immer mehr, dass Therapie nur ein wichtiger erster Schritt sein kann. Zum wirklichen Heil-Werden bedarf es eines weiteren Schrittes, einer grundsätzlichen Haltungsänderung: Aufgabe der einseitigen Opferhaltung, Annahme der eigenen Täterrolle und Überschreiten beider Positionen durch den inneren Zuschauer. Dieser innere Zuschauer bewirkt auf die Dauer eine Disidentifikation mit den selbstgeschaffenen Bildern von uns selbst, vor allem mit dem Bild von uns als frei entscheidenden und handelnden, eigenständigen Individuen. Sobald wir leer geworden sind von unseren Selbstbildern und Konzepten, kann die verborgene Fülle unserer Essenz wahrgenommen werden. Erst wenn wir existenziell wissen, dass wir diese Essenz sind, sind wir wirklich frei. Wir erkennen, dass Freiheit schon immer unsere innerste Natur war.

Die Verbindung von Identifikation in der Primärtherapie und Disidentifikation in der Meditation gab es schon einmal im alten Indien unter dem Namen Prati Prasav. Bei dieser Methode wird Primärtherapie nur noch als Sprungbrett betrachtet, von dem aus der Sprung in die Freiheit von sich selbst und damit von der Last der Vergangenheit jederzeit stattfinden kann.

Aus dem Gesagten wird ersichtlich, dass meine Arbeit sich einerseits auf das Personale bezieht, auf „Body and Mind“, andererseits aber darüber hinaus zu gehen versucht in Richtung auf das, was mit dem Transpersonalen als Begriff nur unzureichend beschrieben werden kann. Es geht um einen Weg zurück in das Primäre, in die Essenz, die wir immer waren. Insofern hat der Begriff „Primärtherapie“ für mich eine sehr viel tiefere als die ursprüngliche Bedeutung erhalten.

Die Einsicht in die paradoxe Natur des Menschen hat dazu geführt, die biblische Weisheit, mitten in der Welt nicht von der Welt zu sein, auch als zutiefst therapeutisches Prinzip zu sehen.

Primal-Praxis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s